AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

fellpunkt verpflichtet sich, Ihr Tier nach bestem Wissen und Gewissen zu betreuen.
Wir befolgen die Anweisungen der Besitzer bezüglich Fütterung, Medikamentenverabreichung, Verträglichkeit usw. strikt. Bei allfälligen Komplikationen wird der Tierbesitzer umgehend informiert.

1. Alle Tiere sind entsprechend geimpft.
Hunde: Staupe, Parvovirose, Hepatits, Leptospirose,
Zwingerhusten (Kombi-Impfung) und nasale Zwingerhusten-Impfung.
Katzen: Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose (mind. Test vorweisen).
Die Tiere sind zudem gechipt.

Der Impfausweis ist bei der Übergabe mitzubringen.

2. Der Kunde verpflichtet sich, das Tier in einem guten gesundheitlichen Zustand
zu überbringen. Benötigt das Tier Medikamente, ist fellpunkt darüber zu orientieren
und über die Verabreichung und Dosierung zu instruieren.
Die Medikamente sind in ausreichender Menge mitzubringen.

3. Bei auftretenden Krankheitserscheinungen oder Verletzungen wird sofort der
Tierarzt kontaktiert.
fellpunkt steht in enger Zusammenarbeit mit der Tierklinik HallMa AG, Boniswil.
Die Tierarztkosten und einen Unkostenbeitrag von CHF 20.00 pro Arztbesuch
werden von fellpunkt in Rechnung gestellt. Wünscht ein Kunde das Aufsuchen
seines eigenen Tierarztes, kann dies nur im Umkreis von 10 km berücksichtigt
werden. Der Unkostenbeitrag wird ebenfalls verrechnet.

4. Ist ein Tier alt oder krank und besteht die Möglichkeit, dass es bald sterben
könnte, wird vorgängig vereinbart, was beim Ableben während der Aufenthaltszeit
durch fellpunkt zu tun ist. Stirbt ein Tier unerwartet, wird fellpunkt das Tier bei
einem Tierarzt oder im Krematorium deponieren lassen. Die Kosten sind vom
Besitzer zu tragen.

5. Die Tiere sind einige Tage vor den Ferien mit einen Spot-on-Mittel gegen äussere
Parasiten zu behandeln. Ist ein Tier von Ungeziefer befallen, wird es nicht
aufgenommen. Die Tiere sind einige Tage vor den Ferien zu entwurmen.

6. Die Hunde werden - wenn immer möglich - in Gruppen gehalten.
Verschweigt ein Hundehalter bösartige Neigungen im Sozialverhalten seines
Hundes, haftet der Hundehalter vollumfänglich.

7. Sollte das Tier während des Aufenthaltes verletzen, verloren gehen, oder ableben,
so werden vom Besitzer keine Ansprüche geltend gemacht
(ausgenommen Vorsatz oder Grobfahrlässigkeit.

8. Für alle Schäden die durch das Tier entstehen, haftet der Besitzer.
Für eingebrachte Gegenstände wird keine Haftung übernommen
(Körbe, Leine, Spielsachen etc.

Läufige Hündinnen werden nicht aufgenommen.
Es werden nur kastrierte Katzen aufgenommen.
An- und Abreisetag werden als ganzer Tag verrechnet.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken